Überspringen zu Hauptinhalt

Ihnen wurde die Kündigung ausgehändigt und Sie haben erhebliche Zweifel daran, dass Ihr Chef Ihnen die Kündigung in dieser Form ausstellen darf? Wird einem Arbeitnehmer gekündigt, kann es unter bestimmten Umständen sinnvoll sein, die Aussicht einer Kündigungsschutzklage zu prüfen. Nicht jede erteilte Kündigung durch einen Arbeitgeber ist rechtlich korrekt und somit wirksam. Stattdessen genießen zum Beispiel schwangere Arbeitnehmerinnen, Mitglieder des Betriebsrates in einem Unternehmen und Mitarbeiter mit Schwerbehindertenausweis besonderen Kündigungsschutz. Für eine wirksame Kündigung müssen zudem das korrekte Vorgehen und die richtige Form eingehalten werden. 

Beratung und Vertretung durch einen erfahrenen Fachanwalt 

Haben Sie als Arbeitnehmer Zweifel an der Rechtssicherheit einer Kündigung, beraten wir Sie in unserer Kanzlei in Münster zuverlässig zu den Möglichkeiten der Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht. Da diese spätestens drei Wochen nach Erhalt der Kündigung beim Gericht eingereicht werden muss, sollten Sie nicht zu lange zögern und einen Termin bei unserem Fachanwalt für Arbeitsrecht vereinbaren. Selbstverständlich erhalten Sie in unserer Kanzlei in Münster einen möglich kurzfristigen Termin für eine Beratung rund um das Thema Kündigungsschutz. Dieser wird übrigens in seiner bekannten Form erst wirksam, wenn ein Unternehmen nach aktuellem Stand 2019 mehr als zehn Mitarbeiter hat und das Arbeitsverhältnis seit mindestens sechs Monaten ohne Unterbrechung besteht.

Diese und weitere Aspekte des Kündigungsschutzes in Deutschland besprechen wir gerne mit Ihnen in unserer Kanzlei am Domplatz in Münster. Sollte es dazu kommen, vertreten wir Sie zudem kompetent vor dem Arbeitsgericht bei einer Kündigungsschutzklage.

An den Anfang scrollen